Aktuelle Seite: Home > Inhaltsstoffe > Ätherische Öle


Nardenöl

Indische NardeNardenöl ist das ätherische Öl das durch Wasserdampfdestillation von Wurzeln der indischen Narde (Valeriana jatamansi) gewonnen wird.

Der Begriff Narde leitet sich aus dem griechischen nárdos ab, was wiederum vom altpersischen nárda kommt, und ursprünglich aus dem Sanskrit nálada = die Wohlriechende entstanden ist. Nardenöl hat einen frischen, blumigen Duft mit einer lavendelähnlichen, würzigen Note. Extrakte der Narde spielen im Ayurveda, eine wichtige Rolle, wo diese, ähnlich dem Baldrian in der europäischen Pflanzenheilkunde, als Beruhigungsmittel und bei Schlafstörungen verwendet werden. In der Aromatherapie wird Nardenöl eine den Geist stärkende und das Bewusstsein fördernde Wirkung nachgesagt.

Artenschutzproblematik

Die Narde wächst wild im Himalaya bis in Höhen von 5000 Metern und ist damit im nordöstlichen Indien, Nepal, Bhutan und Tibet anzutreffen. Trotz erster Versuche der Kultivierung stammt ein Großteil der begehrten Pflanzen aus Wildsammlung, weshalb der Bestand bedrohlich zurückgeht. Aus diesen Gründen sollte man auf auf das unproblematischere Baldrianöl, das ganz ähnliche Eigenschaften hat, zurückgreifen.

Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum

Diese Seite ist mit Copyscape gegen den Diebstahl von Inhalten geschützt.