Aktuelle Seite: Home > Inhaltsstoffe > Ätherische Öle


Zitronenmyrte

Zitronenmyrte Leptospermum petersoniiDie Zitronenmyrte (Leptospermum petersonii) verdankt ihren Namen ihrem frischen, zitronigem Duft. Botanisch gehört sie zur Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae), zu der auch der Teebaum, Manuka, Cajeput, Niaouli und Eukalyptus gehören. Wie viele Verteter der Pflanzenfamilie ist sie reich an ätherischem Öl. Die ursprüngliche Heimat der Zitronenmyrte ist Australien, dank ihrer dekorativen Blüten und ihres erfrischenden Duftes ist sie mittlerweile aber weltweit als Zierpflanze verbreitet. Ihre aromatischen Blätter finden seit jeher als Gewürz Anwendung, besonders gut passen sie zu Hühnerspeisen und Desserts, denen sie einen karibischen Touch verleihen. Auch zum Aromatisieren von Tee eignen sie sich gut.

Ätherisches Zitronenmyrteöl – Duftstoff und Heilmittel

Ätherisches Zitronenmyrteöl enthält unter anderem Citronellal, Neral und Geranial. Das ätherische Öl der Zitronenmyrte wird von den Aboriginies traditionell als Heilmittel geschätzt. Tatsächlich wurde die bakterizide Wirkung des Öls mittlerweile auch in medizinischen Studien belegt. Außerdem soll es gegen Dellwarzen helfen und, in der Aromatherapie stimmungsaufhellende und klärende Wirkungen auf die Psyche entfalten. Sein klarer, erfrischender Duft machen es außerdem zu einem beliebten Zusatzstoff in Deodorants und Parfüms. Da das Öl der Zitronenmyrte – wie die meisten ätherischen Öle – in hohen Konzentrationen eine stark reizende Wirkung hat, sollte es nur entsprechend verdünnt und unter den nötigen Vorsichtsmaßnahmen angewandt werden.

Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum

Diese Seite ist mit Copyscape gegen den Diebstahl von Inhalten geschützt.